KSG steht trotz der Corona-Krise an Ihrer Seite!

Der Coronavirus hat Deutschland vollständig im Griff und unser soziales Leben in einem nicht vorstellbaren Maße eingeschränkt. Unser aller Berufsleben kann seit einiger Zeit nicht mehr so ausgeübt werden, wie wir es gewöhnt sind. Anstatt morgens mit dem Auto, mit der Straßenbahn oder mit dem Bus zur Arbeit zu kommen, arbeiten viele von Zuhause oder sind derzeit in Kurzarbeit.

Wir als Anwaltskanzlei mussten auch auf diese für uns alle neue Situation reagieren. Wir sind nicht nur Dienstleister, sondern auch Arbeitgeber und um das Wohl unserer Mandantinnen, Mandanten, Mitarbeiterinnen und unseres Teams besorgt.

Aus diesem Grund bieten wir in unserer Kanzlei verstärkt Telefontermine oder eine schriftliche Beratung an, um Besprechungstermine in unserer Kanzlei zu reduzieren. Zudem haben wir ein Schichtsystem eingeführt, um zu jeder Zeit eine Erreichbarkeit gewährleisten zu können, sollte jemand aus unserer Kanzlei vorübergehend ausfallen. Damit erreichen wir zum einen, die Kontaktmöglichkeiten zwischen Anwältinnen/Anwälten und Mitarbeiterinnen auf ein Minimum zu reduzieren und zum anderen, unsere Erreichbarkeit während unserer gewohnten Öffnungszeiten zu gewährleisten.

Sollte es gleichwohl zu geringen Verzögerungen kommen, bitten wir diese zu entschuldigen. Sie können sich aber sicher sein, dass wir auch in dieser Zeit Ihre Interessen wahren und vertreten und als verlässlicher Partner an Ihrer Seite stehen.

Unter dem Menüpunkt "Corona-Informationen" stellen wir Ihnen regelmäßig


zur Verfügung.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch darüber hinaus mit Rat und (soweit möglich) Tat zur Verfügung.

Neuigkeiten

aus der Kanzlei

Widerrufs-"Joker" im Bankrecht

Rechtsanwältin Lorenz hat an einem Online-Seminar teilgenommen, in dem u.a. auf die aktuelle Rechtsprechung des BGH und EuGH von März 2020 eingegangen wurde, die den Begriff "Widerrufsjoker" geprägt hat.  In...» mehr ...

Rechtsprechung

und alles was Recht ist

Individualumlage von Betriebskosten bei Gewerberaum- mietverträgen

BGH ändert die Rechtsprechung» mehr ...