Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Gunnar Schwede

Unser Kooperationspartner Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Gunnar Schwede ist Leiter der Steuerabteilung der Gräwe & Partner GmbH in Bremen.

 

Seine Bestellung zum Steuerberater erfolgte im Frühjahr 2004. Seit Januar 2007 ist er zudem als Wirtschaftsprüfer tätig.

 

Herr Gunnar Schwede betreut seine Mandanten in allen steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Darüber hinaus führt er freiwillige und gesetzliche Jahresabschlussprüfungen nach HGB und IFRS durch.

 

Im Bereich Konzernrechnungswesen ist er sowohl in der Beratung von mittelständisch geprägten Unternehmensgruppen und als Referent bei diversen Fortbildungsveranstaltungen tätig. 

 

Unser Kooperationspartner hat darüber hinaus auch umfangreiche Erfahrungen bei der Sanierung von Unternehmen. Zudem ist er als Berater bei diversen Unternehmenstransaktionen tätig.

 

Neben den nationalen Beratungstätigkeiten ist ein weiterer Schwerpunkt von Herrn Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Schwede das internationale Geschäft. Zu seinen Mandanten gehören dabei Unternehmen und Privatpersonen aus Skandinavien als auch aus Südeuropa.

 

Herr Schwede kann sowohl in Wort und Schrift in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch fließend kommunizieren. Auch verfügt er über Grundkenntnisse der polnischen Sprache.

 

Ihr Ansprechpartner:

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Gunnar Schwede

Telefon: 0511 / 35 36 05 - 11 (Sekretariat Frau Rückrieme)

E-Mail: info(at)ksg-recht.de

 

 

 

Neuigkeiten

aus der Kanzlei

Steuerfalle Grunderwerbsteuer für Bauherren und -frauen

Die Grunderwerbsteuer bemisst sich nach dem Wert der Gegenleistung und als Gegenleistung wird der Zustand angesehen, in dem das Grundstück „zum Schluss“, also nach einer möglichen Bauphase ist. Die grunderwerbsteuerliche...» mehr ...

Rechtsprechung

und alles was Recht ist

Ein falscher Beschluss kann teuer werden.

Übrige Eigentümer einer WEG zahlen Kosten des Rechtsstreit bei neuer Beschlussfassung während des Klageverfahrens» mehr ...