Gesellschaftsrecht

Sie sind Gesellschafter und/oder Geschäftsführer einer Gesellschaft, wie z. B. der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) oder der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)?

Oder Sie benötigen Informationen zu der offenen Handelsgesellschaft (oHG), der Kommanditgesellschaft (KG), der Aktiengesellschaft (AG), der Limited (Ltd.) oder auch zu Mischformen von Gesellschaftsformen, wie der GmbH & Co. KG?

Planen Sie die Gründung einer solchen Gesellschaft und benötigen eine Beratung hinsichtlich der für Sie zu empfehlenden Rechtsform?

Fehlt Ihnen noch ein auf Sie und Ihr Unternehmen angepasster Gesellschaftsvertrag?

Wir begleiten Sie gern bei Ihrer Unternehmensgründung, bei Fragen der Geschäftsführung, bei der Durchführung von Gesellschafterversammlungen bzw. Umsetzung von Beschlüssen, der Umstrukturierung Ihres Unternehmens, betreuen Sie bei der Veräußerung und Belastung von Anteilen, dem Ausscheiden eines oder mehrerer Gesellschafter, unterstützen Sie bei Fragen des Due Diligence, helfen Ihnen bei der Regelung Ihrer Unternehmensnachfolge, erstellen Ihre Unternehmens- bzw. Gesellschaftsverträge und begleiten Sie in Form von Unternehmensberaterverträgen. Dabei unterstützen wir Ihr Unternehmen selbstverständlich auch bei Ihrem Forderungseinzug.

Bei Bedarf arbeiten wir interdisziplinär mit Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Unternehmensberatern zusammen, um auch für Ihr Unternehmen die beste Lösung anbieten zu können.


Haben Sie Fragen oder rechtliche Probleme?

Sprechen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Jörg Schwede

- Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht -

Telefon:  05 11 / 35 36 05 - 11 (Sekretariat: Frau Rückrieme)

 

 

<< zurück zur Übersicht

Neuigkeiten

aus der Kanzlei

Rechtsanwältin Thiele vertritt Kleinkind als Nebenkläger

Prozess wegen versuchten Totschlags gegen den Tagesvater» mehr ...

Rechtsprechung

und alles was Recht ist

EuGH: Arbeitserfassung wird Pflicht

Der Europäische Gerichtshof hat am 14. Mai 2019 (C-55/18) zur Arbeitszeiterfassung die erwartete inhaltliche Entscheidung getroffen. In seinem Urteil hat der Gerichtshof festgestellt, dass ohne ein System, mit dem die tägliche...» mehr ...